Informieren / Beraten / Vernetzen

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit ...
...und spenden Sie für unseren Sachmitteletat...

Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen

Angesichts immer knapper werdender öffentlicher Zuwendungen für unsere Arbeit bitten wir Sie um finanzielle Unterstützung.

Seit über 30 Jahren
machen die MitarbeiterInnen der DROBS Angebote zur Suchtvorbeugung und für Drogenabhängige und deren Angehörige.
Finanziert wird diese Arbeit ausschließlich durch öffentliche Förderung des Landes und der Stadt.

Unser Träger
ist der Verein Soziales Zentrum - Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit Dortmund e.V. In hohem Maße sozial und finanziell engagierte Bürger Dortmunds haben vor 30 Jahren diesen Verein gegründet, um in Nordmarktnähe eine Reihe stadtteilbezogener Angebote wie Altenwohnungen, eine Sozialstation, einen mobilen Menueservice, eine Tagespflege und eine integrierte Beratungsstelle vorzuhalten.
Darüber hinaus ist das Soziale Zentrum Träger der DROBS. Die Angebote der DROBS gelten - ohne Stadtteilbezug - allen Dortmunder BürgerInnen.

Was wir nicht mehr bezahlen können
Mittelkürzungen gehen zunächst zu Lasten unseres Sachmitteletats. Daraus finanzieren wir unter anderem die Dinge, die wir Drogenabhängigen - vor allem im Rahmen unserer niedrigschwelligen Arbeit im Café FLASH anbieten.
Dazu gehören Mahlzeiten, Dusch- und Waschmöglichkeiten. Spritzen, Nadeln und andere Hygieneartikel geben wir ab zur Vorbeugung gegen Infektionen mit HIV und Hepatitis. Im Jahr 2010 haben wir hierfür z.B. 47.000,- Euro ausgegeben.

Mit Ihrer Spende
tragen Sie dazu bei, dass wir diese - für Drogenabhängige überlebensnotwendigen - Angebote aufrecht erhalten können.
Ihre Spende dient ausschließlich der Förderung der oben beschriebenen Sachmittel und Angebote, die Drogenabhängigen unmittelbar zugute kommen.

Bar oder unbar...

... das entscheiden Sie! Am einfachsten für uns - vielleicht auch für Sie - ist eine Spende auf das unten angegebene Konto.

Wenn es für Sie einfacher ist, bar und sofort zu spenden - die Kollegin in der Verwaltung nimmt Ihre Spende gerne entgegen.

Spendenquittungen
erhalten Sie nach Eingang Ihrer Spende auf unserem Konto unmittelbar von der Geschäftsführung des Sozialen Zentrums Dortmund e.V.. Bei Barspenden erfolgt eine Mitteilung an die Geschäftsführung, damit Sie von dort ebenfalls eine Spendenquittung zugeschickt bekommen.

Unser Konto:

Soziales Zentrum
FB 2 "FEEDBACK"

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE97370205000007095100
BIC: BFSWDE33XXX

 

 

 

Informieren / Beraten / Vernetzen

Feedback
Fachstelle für Jugendberatung und Suchtvorbeugung Dortmund

Kuckelke 20Fon +49 231 7009929-0
44135 DortmundFax +49 231 7009929-1
 E-Mail info@feedback-dortmund.de