Informieren / Beraten / Vernetzen

Selbstbild

Sucht hat viele Gesichter

Neben der Abhängigkeit von legalen Substanzen, wie z.B. Alkohol und Tabak, und illegalen Drogen, wie z.B. Ecstasy und Cannabis, kann jedes menschliche Verhalten Suchtcharakter annehmen. Hierzu gehören z.B. Essstörungen, Glücksspiel- oder Kaufsucht.

Sucht hat viele Ursachen

Es gibt nicht DIE Ursache für eine Suchtentwicklung. Daher gibt es auch leider nicht DAS eine Patentrezept zur Verhinderung einer Sucht. Vielmehr gibt es viele unterschiedliche Wege in die Sucht…und auch viele, die wieder heraus führen können. Sucht wird durch das Suchtmittel selbst, aber ebenso durch die gesellschaftlichen Bedingungen sowie durch die Stärken und Schwächen einer Person beeinflusst.

Sucht hat immer eine Geschichte

An diesem Leitsatz orientiert sich die Sucht- und Drogenpolitik des Landes NRW. Diese Geschichte fängt nicht mit der ersten Einnahme einer süchtig machenden Substanz an und hört nicht mit deren Absetzen oder Ersetzen auf.

Suchtprävention

Wir orientieren uns in unserer Arbeit an den möglichen Ursachen der Suchtentwicklung - sowohl an den individuellen wie auch an den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. In der Suchtprävention liegt der Schwerpunkt der Arbeit daher auf der Förderung von Eigenverantwortung, Konfliktfähigkeit und sozialer Kompetenz.

Informieren / Beraten / Vernetzen

Feedback
Fachstelle für Jugendberatung und Suchtvorbeugung Dortmund

Kuckelke 20Fon +49 231 7009929-0
44135 DortmundFax +49 231 7009929-1
 E-Mail info@feedback-dortmund.de