Informieren / Beraten / Vernetzen

Suchtvorbeugung an Schulen

Seminarreihe für Eltern

„Hilfe mein Kind pubertiert!“

Alkohol, Drogen und Unterstützung bei der Erziehung

Die Seminarreihe „Hilfe, mein Kind pubertiert“ ist für Eltern konzipiert, die Unterstützung bei Erziehungsproblemen im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen suchen. Der Kurs richtet sich an Eltern von experimentierenden Jugendlichen (zwischen 12 und 18 Jahren), deren Drogenkonsum noch nicht als problematisch einzustufen ist.
Ausgangspunkt des Kurses ist die Tatsache, dass Alkohol und Drogen heute gesellschaftliche Realität und als solche nicht aus unserem Leben wegzudenken sind. Jugendliche kommen also früher oder später damit in Berührung.
Für Eltern ist es von daher wichtig, über die Themen Alkohol, Nikotin und Drogen informiert zu sein, damit sie für die Jugendlichen gleichwertige Gesprächspartner sein können.
Am Ende der Seminarreihe soll Folgendes erreicht worden sein:

  • Die Eltern sind besser informiert und somit in der Lage, die Themen Alkohol und Drogen zu besprechen.
  • Die Eltern können besser mit ihrem Kind kommunizieren, insbesondere über Alkohol und Drogen.
  • Die Eltern sind sich ihrer Möglichkeiten bewusst, ihre Kinder zu begleiten, falls diese Drogen konsumieren.

Der Kurs besteht aus vier Sitzungen von je 2,5 Stunden und einem Nachtreffen.

1.    Sitzung: Konsum, Missbrauch, Sucht

  • Vorstellungsrunde
  • Phasen des Konsums
  • Informationen über Substanzen
  • Signale für problematischen Konsum


2.    Sitzung: Eltern und pubertierende Jugendlichen

  • Pubertät, Lebenswelt und Motive für Konsum
  • Selbstschutz stärken
  • Normen und Werte


3.    Sitzung: Umgang mit schwierigen Erziehungssituationen

  • Emotionen der Eltern
  • ein offenes Gespräch
  • Reden über Alkohol und Drogen


4.    Sitzung: Verhandeln und Grenzen setzen

  • Erziehungsstile
  • Bedürfnis- und Werte-Konflikte
  • Verhandeln
  • Evaluation der Kursreihe


In den ersten drei Sitzungen werden „Hausaufgaben“ gegeben. Damit sollen die Teilnehmenden stimuliert werden, sich in der Zeit zwischen den Sitzungen auch zu Hause mit dem Thema zu befassen und darüber zu sprechen.
Die Programmteile können nach Absprache mit den teilnehmenden Eltern auch getauscht oder ggf. verändert werden.

Durchführung
Die Seminarreihe wird von einem Mitarbeiter und einer Mitarbeiterin der Fachstelle für Suchtvorbeugung durchgeführt.

„Hilfe mein Kind pubertiert!“  wurde ursprünglich entwickelt von Jellinek, Amsterdam, afdeling preventie & De Grift, Gelders Centrum voor Verslavingszorg in Arnhem
Ins deutsche adaptiert von der Drogenberatung Kontakt-Rat-Hilfe Viersen e. V. & Fachstelle grenzübergreifende Zusammenarbeit – BINAD, Münster & den niederländischen Herausgebern

Flyer „Hilfe, mein Kind pubertiert!“ [PDF-Download]      

Ansprechpartner

 

Björn Sailler

Björn Sailler

Sozialpädagoge/-arbeiter B.A.
Sozial-/Suchttherapeut (VDR)

Cannabisberatung für Jugendliche und junge Erwachsene,
Psychosoziale Beratung und Betreuung von Suchtkranken und Suchtgefährdeten,
Beratung von Eltern suchtgefährdeter Jugendlicher
Schwerpunkte:
Cannabis- und Elternberatung
Telefon: 0231 / 700 99 29 - 0
E-Mail: bjoern.sailler (at) feedback-dortmund.de

Informieren / Beraten / Vernetzen

Feedback
Fachstelle für Jugendberatung und Suchtvorbeugung Dortmund

Kuckelke 20Fon +49 231 7009929-0
44135 DortmundFax +49 231 7009929-1
 E-Mail info@feedback-dortmund.de