Informieren / Beraten / Vernetzen

Methoden

Beraten will gelernt sein

Beraten will gelernt sein

Sabine Bachmair et al.

Ein praktisches Lehrbuch für Anfänger und Fortgeschrittene

Lehrerinnen, Sozialarbeiter, Erzieherinnen sind keine Berater, aber sie müssen beraten. Hier steht, wie's geht. Das Lehrbuch liefert die theoretischen Grundlagen (u.a. nach Carl Rogers und Paul Watzlawick) und dazu viele Arbeits- und Übungsaufgaben.

» zum Shop

Motivierende Gesprächsführung

Motivierende Gesprächsführung

William R. Miller, Stephen Rollnick

Ein Konzept zur Beratung von Menschen mit Suchtproblemen

„Motivierende Gesprächsführung“ ist ein Beratungskonzept zur Förderung von Veränderungsbereitschaft bei Menschen mit problematischem Suchtmittelkonsum. Entwickelt in den 80er Jahren von Miller und Rollnick, wird das Konzept inzwischen in vielen Ländern aufgegriffen, seine Wirksamkeit wurde in zahlreichen internationalen Untersuchungen validiert. Motivierende Gesprächsführung integriert Grundsätze und Erkenntnisse der Gesprächspsychotherapie, der Verhaltenstherapie, humanistischer Therapieschulen sowie der Kommunikationspsychologie. Sie eignet sich zur Beratung bei Alkohol-, Nikotin-, Medikamenten- und Drogenproblemen. Die Anwendungsfelder reichen von Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe über Einrichtungen der psychosozialpsychatrischen Versorgung bis hin zur Allgemeinkrankenhaus und zur Hausarztpraxis.
Auch im deutschsprachigen Raum stößt die Motivierende Gesprächsführung auf wachsendes Interesse. Die vorliegende Übersetzung des Grundlagenwerks von Miller und Rollnick will zur weiteren Verbreitung dieses Beratungskonzepts beitragen. Die beiden Autoren schreiben im Vorwort: „Wir hoffen, mit diesem Buch ein klares Verständnis davon zu vermitteln, wie Menschen in ihrer Ambivalenz gefangen sein können, und wie diejenigen, die ihnen helfen wollen, die Motivation zur Veränderung verstärken können.“
Die deutsche Ausgabe wird herausgegeben von Bernhard Schroer (Münster) und Georg Kremer (Bielefeld), die dem Band auch eine Einleitung vorangestellt haben.

» zum Shop

Informieren / Beraten / Vernetzen

Feedback
Fachstelle für Jugendberatung und Suchtvorbeugung Dortmund

Kuckelke 20Fon +49 231 7009929-0
44135 DortmundFax +49 231 7009929-1
 E-Mail info@feedback-dortmund.de